Time Drifts - Philipp Geist at Luminale 2012
15-20. April / jeweils von 20:30 Uhr - 23:30 Uhr

am Kulturcampus, Campus der Goethe-Universität, Frankfurt/ Main
U / Bus / Tram Bockenheimer Warte

Video-Licht-Installation von Philipp Geist
Philipp Geist / Videogeist / Pani



Frankfurt-16 Frankfurt-25
photos by greg little



Installation Movie ©2013 VG Bildkunst Bonn / Philipp Geist

IMG_1203IMG_1272


1. Preis / 1st Prize

Deutscher Lichtdesign-Preis Kategorie Lichtkunst 2013


TIME DRIFTS - Philipp Geist
Frankfurt Luminale 2012

Geist_TimeDriftsLuminale_IMG_8640++
http://www.lichtdesign-preis.de/auszeichnung/2013-preistraeger/projekt/time-drifts.html

Kategorie:
Lichtkunst
Studio Philipp Geist / Berlin

Lichtplanung
Künstlerisches Konzept & Umsetzung
Philipp Geist

Technischer Support
Bart van Bokhoven (Pronorm)
Georg Reisch (Pani)
CAMPUSSERVICE

Projektort
Luminale 2012, Frankfurt am Main


Geist_TimeDriftsLuminale_IMG_8704++Geist_TimeDriftsLuminale_IMG_8766++Geist_TimeDriftsLuminale_IMG_8741++

<<http://smartlightliving.de/lichtkunst-mit-auszeichnung-luminale-projekte-sahnen-design-preise-ab/>>
<<http://www.kulturland.rlp.de/startseite/newssingle/archive/2013/may/article/hohe-auszeichnungen-fuer-luminale-projekte-von-mainzer-studenten/>>
<<http://www.highlight-web.de/Newsanzeige.31+M511915ef495.0.html#.UaO7LJVVlth>>



"TIME DRIFTS" Luminale 2012 Philipp Geist

Time Drifts - Philipp Geist Luminale 2012
15–20. April / jeweils von 20:30 Uhr - 23:30 Uhr



Time Drifts
Anlässlich der Luminale 2012 zeigt Philipp Geist seine Installation 'TIME DRIFTS' auf dem Platz der Goethe-Universität, dem künftigen Kulturcampus. Die Installation visualisiert die Themen Zeit und Raum, Flüchtigkeit und Präsenz. Dabei verzichtet der Künstler auf den Einsatz von Leinwänden und projiziert Begriffe und Assoziationen großflächig auf die Bodenfläche des Platzes, auf Fassadenelemente und in Nebel. Es entsteht ein Zusammenspiel zwischen der konkreten, greifbaren Projektion auf die Architektur und der transparenten, sich verflüchtigenden Projektionsfläche im Nebel. Begriffe werden als Metapher für die Vergänglichkeit kurzzeitig sichtbar und verschwinden sofort wieder. Dieses Zusammenspiel der verschiedenen Text und Bildschichten im Raum verweist auf den Ort als zukünftige Kulturstätte und Begegnungsort.

Time Drifts
For Luminale 2012, Philipp Geist shows his installation 'TIME DRIFTS' in the square of the Goethe-University, the future Kulturcampus. This installation visualizes the issues of time and space, volatility and pres- ence. Here, the artist renounces the use of screens and instead projects terms and associations onto the ground of the square, the facade
elements and onto the mist. The result is an interplay between the concrete, tangible projection onto the architecture and the transparent, dissipating screen of mist. Terms, which are a metaphor for transience can be briefly seen but disappear again immediately. This interaction between the different layers of text and image in space refers to the lo- cation as a future cultural site and meeting place.

Video-Licht-Installation von Philipp Geist

Philipp Geist / Videogeist / Pani
Ermöglicht durch die Wirtschaftsinitiative FrankfurtRheinMain e. V. und ABG Frankfurt Holding Wohnungsbau- und Beteiligungsgesell- schaft mbH
Campus der Goethe-Universität, Kulturcampus

<<http://www.philipp-geist.de/>>

15.4. - 20.4., 20.30 - 23.30 h

U / Bus / Tram Bockenheimer Warte


-----------------------

Time Drifts - Philipp Geist Luminale 2012
15-20. April / jeweils von 20:30 Uhr - 23:30 Uhr

am Kulturcampus, Campus der Goethe-Universität, Frankfurt/ Main
U / Bus / Tram Bockenheimer Warte

Video-Licht-Installation von Philipp Geist
Philipp Geist / Videogeist / Pani

Anlässlich der Luminale 2012 zeigt der Berliner Künstler Philipp Geist (1976) seine Videoinstallation 'TIME DRIFTS' auf dem Platz der Johann Wolfgang Goethe-Universität, dem künftigen Kulturcampus. Die Installation visualisiert die Themen Zeit und Raum, Flüchtigkeit und Präsenz. Dabei verzichtet der Künstler auf den Einsatz von Leinwänden und projiziert Begriffe und Assoziationen grossflächig auf die Bodenfläche des Platzes, auf Fassadenelemente und in Nebel. Es entsteht ein Zusammenspiel zwischen der konkreten, greifbaren Projektion auf die Architektur und der transparenten, sich verflüchtigenden Projektionsfläche im Nebel. Begriffe werden als Metapher für die Vergänglichkeit kurzzeitig sichtbar und verschwinden sofort wieder. Dieses Zusammenspiel der verschiedenen Text- und Bildschichten im Raum verweist auf den Ort als zukünftige Kulturstätte und Begegnungsort:
Kultur ist vielschichtig und wird individuell interpretiert, aber im gemeinsamen Erleben der Besucher, die in die grossflächige Bodenprojektion eintauchen und somit selbst Teil des projizierten Bildes werden, vereinen sich unterschiedliche Perspektiven und Raumerfahrungen. Der sich verflüchtigende Projektionsgrund steht für die nicht greifbaren Bereiche der Kultur und für die kulturelle Erinnerung, die durch Verschriftlichung und ständiges Weitergeben vor dem Verschwinden und Verblassen bewahrt werden muss.

Geist entwickelt einen Dialog zwischen dem Ort, den Besuchern und seiner künstlerischen Arbeit. Abstrakte Passagen, die sich aufbauen, überlagern und gegenseitig verdrängen, symbolisieren die ständigen Veränderungen in der Geschichte, den Lauf der Zeit, die geographische Ausbreitung von kulturellen Prozessen mit ihren Konstanten des Entstehens und Vergehens. Auch das Verständnis von der Vergangenheit ist im Fluss. Die modernen Schriften und Formationen, die am Computer entstanden sind, stellen eine Verbindung zur Gegenwart und den Möglichkeiten der heutigen Technik her und zeigen, dass die Erfahrbarkeit von Geschichte und Kultur immer von den Möglichkeiten und Rahmenbedingungen der Gegenwart abhängig ist.

'Time Drifts' ist Teil einer Serie von Installationen, die Philipp Geist in den letzten Jahren gezeigt hat: Im April 2011 zeigte Geist die Installation Time Drifts in Vancouver am Jack-Poole Plaza, ebenso wie in Montreal am Place des Arts in 2010, die Installation 'Timing' war 2009 auf dem Glow Festival in Eindhoven zu sehen. Ende 2009 sahen anlässlich des Geburtstages des thailändischen Königs ca. 2-3 Millionen Besucher seine Fassadeninstallation am königlichen Thron in Bangkok. Andere Projekte waren u.a.: 'Time Lines' am renommierten Museum delle Esposizioni (2007), 'Time Fades' am Berliner Kulturforum, 'Broken Time Lines' am alten Kurhaus Ahrenshoop (2008).

Geists Projekte sind in erster Linie gekennzeichnet durch ihre Komplexität in der Integration von Raum, Ton und Bewegbild. Seine Video-Mapping-Installationen verzichten auf Leinwände und verwandeln verschiedenste Architekturen in bewegte, malerische Lichtskulpturen, die die Wahrnehmung der Betrachter von Zwei- und Dreidimensionalität herausfordern.

Philipp Geist
http://www.philipp-geist.de/
http://www.videogeist.com/

Ermöglicht durch die Wirtschaftsinitiative FrankfurtRheinMain e.V. und ABG Frankfurt Holding Wohnungsbau- und Beteiligungsgesellschaft mbH


Canada, Vancouver April 6, 2011 at Jack Poole Plaza Time Drifts
by Philipp Geist 2011
http://vimeo.com/24126514

Montreal 'Time Drifts' by Philipp Geist at MUTEK FESTIVAL 2010 (HD Long)
http://vimeo.com/12816319

Time Shadows by Philipp Geist / LUMINALE 2010
Naturkundemuseum Senckenberg
http://videogeist.de/GeistLuminale2010.html

Frankfurt-78
IMG_8510++
IMG_8768++
photos by greg little


Pressestimmen / Reviews


Presse: Münchner Merkur 08. Juni 2012
Presse: Münchner Merkur 08. Juni 2012
Text: Stefan Sessler




YTN Korea TV Report


YTN Korea TV Report - Time Drifts / Luminale 2012
http://www.ytn.co.kr/global_korean/global_view.php?s_mcd=0930&&key=201205121154552770





http://smartlightliving.de/tag/philipp-geist/ [Lichtgestalten] [Video] Philipp Geist: Ein Maler mit Licht und Sound


Hässlich ist tags der künftige Kulturcampus Frankfurts. Doch selbst die heftigsten Kritiker dürfte dessen nächtliche Schönheit zur Luminale bekehrt haben. Denn Philipp Geist hat den Platz, dessen anstehender Umbau in Frankfurt heiß diskutiert wird, mit “Time Drifts” verzaubert.

“Die Video-Installation habe ich für jeden Ort entsprechend verändert”, erklärt Philipp Geist, der auch den Frankfurter Kulturcampus vorab besucht hat. Um die Art des Ortes, dessen Möglichkeiten sowie die künstlerischen Reaktionen zu studieren.

“Time Drifts” war bereits in Montreal, Vancouver, Eindhoven und Berlin zu sehen. “Liebst du das Leben? Dann vergeude keine Zeit, denn sie ist das Leben!” Durch Lichtstrahlen in Nebel geschrieben fliegen solche Wörter auf die Betrachter zu. Philipp Geist schätzt, dass in den sechs Luminale-Nächten in Frankfurt 30.000 bis 40.000 Menschen “Time Drifts” erlebt haben.

Der Künstler, der sich selbst als Maler mit unterschiedlichen Materialien versteht, war immer live dabei. Aus dem Schatten heraus hat der 36-Jährige die diversen Video- und Großbildprojektoren bespielt, Sound und Nebelschwaden eingestreut.

Aufs Licht gekommen ist Philipp Geist, als er im Alter von 13 Jahren mit der Fotografie experimentierte. Bald folgte die Malerei. 1996 stellte er seine abstrakten Arbeiten erstmals in einem Wald nahe seiner bayerischen Heimatstadt Weilheim aus.

“Der öffentliche Raum und Licht, das war für mich eine wichtige Erkenntnis”, sagt Philipp Geist. Auf seinem künstlerischen Weg hat er immer ganz bewusst einen Bogen um Kunstakademien gemacht. Heute fragen den Autodidakten die Akademien an. Philipp Geist ist viel unterwegs: mit seinem neuen Buch und mit seinen Installationen. Köln, Weilheim, Nürnberg sind seine nächsten Stationen.

Stoffliches wie Fotografie, vor allem aber Feinstoffliches wie Licht, Video, Sound, Nebel sind Philipp Geists Arbeitsmaterialien. Als Maler kreiert er rund um den Globus neue Zeit-Raum-Welten. Schöne neue Welt? Für die Betrachter mit Sicherheit. Und Philipp Geist ist immer dabei.










http://smartlightliving.de/tag/philipp-geist/ [Light+Building] Luminale-Highlight: Zeitreise mit einem Künstler des Lichts


Grüne Blitze pulsieren, rot lullen Lichtblasen das Gebäude ein. Über den Platz wabern Nebelschwaden. Aus ihnen greifen grauweiße Lichtfäden nach den Passanten. Strahlen und schummrige Schwaden schaffen ihnen neue Räume – bis der weiße Dunst verweht und grell-rund die Lichtquelle erstrahlt.

“Time Drifts” heißt die Videoinstallation mit Ton, die der Künstler Philipp Geist bereits 2011 an der Jack Poole Plaza von Vancouver gezeigt hat und die auf der diesjährigen Luminale den Platz der Johann Wolfgang Goethe Universität erhellen wird. Dort, auf dem künftigen Kulturcampus ist die raumgreifende Ambient-Light-Sound-Inszenierung eines der Luminale-High-Lights.

Denn Philipp Geist entwickelt bei “Time Drifts” einen Dialog zwischen Ort, Besuchern und seiner künstlerischen Arbeit. Abstrakte Passagen, die sich aufbauen, überlagern und gegenseitig verdrängen, symbolisieren laut dem Künstler die ständigen Veränderungen in der Geschichte, den Lauf der Zeit sowie die geographische Ausbreitung von kulturellen Prozessen mit ihren Konstanten des Entstehens und Vergehens.



Dabei ist “Time Drifts” nur ein Teil einer Installations-Serie, die Philipp Geist in den letzten Jahren gezeigt hat. Beispielsweise war 2009 auf dem Glow Festival in Eindhoven die Installation „Timing“ zu sehen. 2008 erleuchtete „Time Fades“ das Berliner Kulturforum und „Broken Time Lines“ das alte Kurhaus Ahrenshoop. Wohl noch ganze „Time Lines“ erstrahlten im Jahr zuvor am renommierten Museum delle Esposizioni in Rom.

Das Thema Zeit und Raum scheint sich dabei wie ein roter Faden durch Philipp Geists Projekte zu ziehen. Seine Videoinstallationen zeichnen sich durch ihre Komplexität in der Integration von Raum, Ton und Bewegtbild aus. Für die Projektionen verzichtet der Künstler auf Leinwände, verwandelt lieber verschiedenste Architekturen in bewegte, malerische Lichtskulpturen. Und fordert damit die zwei- wie dreidimensionale Wahrnehmung der Betrachter heraus – wie auch mit “Time Drifts” auf der Luminale in Frankfurt.

[Foto: Time Drifts von Philipp Geist]







LUMINALE _ TIME DRIFTS Installation
press responses


Sender: SAT 1 (ab Minute 01:15)
Sendung: “SAT 1 live”
Sendezeit: Di, 17.04.2012, 17:30 Uhr
http://www.1730live.de/archiv/news-details/datum/2012/04/17/luminale-2012.html

Sender: HR
Sendung: “Hessenschau”
Sendezeit: So, 15.04.2012, 19:30 Uhr
http://www.hr-online.de/website/includes/video_popup.jsp?vId=mp4:flash/fs/hessenschau/20120417_1930_1504.flv&color=ffffff&start=61.7&image=mp4:flash/fs/hessenschau/20120417_1930_1504.flv


ZDF Heute
Sender: ZDF (ab Minute 18:08)
Sendung: “Heute”
Sendezeit: Mo, 16.04.2012, 19:00 Uhr
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/hauptnavigation/startseite/#/beitrag/video/1619932/ZDF-heute-Sendung-vom-16-April-2012

Sender: ZDF
Sendung: “Mittagsmagazin” (ab Minute 50:30)
Sendezeit: So, 16.04.2012, 13:00 Uhr
http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1620108/Luminale-Frankfurt-im-Rampenlicht#/beitrag/video/1620108/Luminale-Frankfurt-im-Rampenlicht


TV Hessischer Rundfunk
TV HR Sendung Hauptsache Kultur #TimeDrifts #PhilippGeist Platz 1 der #Luminale Frankfurt
http://www.hr-online.de/website/fernsehen/sendungen/index.jsp?key=standard_document_44534653&jmpage=1&type=v&rubrik=56469&jm=1&mediakey=fs%2Fhauptsachekultur%2F20120420_hk_luminale


Tagesschau Online
http://www.tagesschau.de/multimedia/bilder/blickpunkte4408~_mtb-1_pos-2.html


Blog Techfieber
http://www.techfieber.de/2012/04/19/lightbuilding-time-drifts-von-philipp-geist-das-luminale-muss


TV Hessischer Rundfunk
http://www.hr-online.de/website/suche/home/mediaplayer.jsp?mkey=44513065&xtmc=luminale&xtcr=2


Frankfurter Rundschau
http://www.fr-online.de/frankfurt/luminale-licht-verzaubert-die-stadt,1472798,14824636.html


TV Hessischer Rundfunk
http://www.hr-online.de/website/rubriken/kultur/index.jsp?rubrik=5986&key=standard_document_44553283


Naussauische Neue Presse
http://www.fnp.de/nnp/region/hessen/sechste-luminale-beginnt_rmn01.c.9761515.de.html


China News
http://business.sohu.com/20120419/n341007203.shtml
http://news.xinmin.cn/rollnews/2012/04/17/14443250.html

Foto links
http://www.flickr.com/search/?q=time%20drifts%20luminale
http://www.fotocommunity.de/fotos-bilder/luminale+2012+time+drifts.html
http://www.flickr.com/photos/pgeist/sets/72157629844461223